Was bedeutet A.F.?
A.F. ist die Abkürzung von Allpot Futsch. «Allpot» bedeutet «immer wieder», «ständig» oder «stets» und «Futsch» heisst in etwa so viel wie «niedergeschmettert», «kaputt» oder «nicht mehr zu gebrauchen». Um die Herkunft des Bandnamens existieren mittlerweile verschiedene Versionen, was die Sache nicht uninteressant macht. Der genaue Hergang der Namensfindung ist unter der Bandbiografie ausführlich nachzulesen.

Wieso habt ihr den Namen geändert?
Eigentlich haben wir den Namen nicht geändert. Wir haben ihn lediglich abgekürzt. Zwei Buchstaben kann man sich einfach besser merken als zwei Wörter im Schweizerdialekt. A.F. ist kürzer und einprägsamer.

Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Ryan Greene als Produzent?
Unsere vorherigen CD's haben wir allesamt in der Schweiz produziert. Für das Album «not alone» (erschienen 2006) wollten wir neue Erfahrungen sammeln und mal etwas anderes sehen. So fragten wir verschiedene Studios in Europa und in Amerika an. Es folgten diverse Antworten, unter anderem eine von Ryan Greene. Über seine positive Antwort freuten wir uns sehr. So suchten wir nach einem passendem Datum und flogen schliesslich in die Staaten und erlebten vier unvergessliche Wochen in Phoenix, Arizona. Mehr Infos zu Ryan Greene gibt's auf seiner Homepage www.ryangreene.com

Wieso singt ihr nicht auf Walliserdeutsch?
Um die Frage kurz zu beantworten: uns gefällt Englisch in einem Punk-Rock-Song einfach besser als Walliserdeutsch. Dies ist mit der Zeit auf natürliche Art und Weise entstanden. In unseren frühen Texten sind jedoch auch walliserdeutsche oder anderssprachige Passagen zu finden.

Wer sind die Lüüsbüebu?
Alles Wissenswerte über das Lüüsbüebu Projekt steht unter www.lüüsbüebu.ch

Wie gehe ich vor, um euch für eine Show zu buchen?
Nimm entweder mit der Booking Agency Artistpool Kontakt auf oder wende dich direkt an unser Bandmanagement und zwar über das Kontaktformular auf unserer Website.

Wer hilft euch bei den Shows?
Miggi ist der Mann vor, hinter und manchmal unter dem Mischpult. Er ist ebenfalls Gründungsmitglied von A.F. und als logische Folge davon von Anfang an dabei. Werli kennen wir auch schon lange. Er ist seit Anfang 2006 fix (Veröffentlichung «not alone») dabei und hilft uns vor, hinter und auf der Bühne. Auch andere Leute begleiten uns oft an unsere Konzerte und helfen indem sie beispielsweise Fotos machen oder die Light Show programmieren.

Gibt es Tabs von euren Songs?
Nein! Wir haben von unseren Liedern weder Noten noch Tabs zu Papier gebracht. Wer die Songs covern will, muss sie wohl oder übel selber heraushören. Die Texte sind aber in den Booklet's der CD's und auf der Website zu finden.

Seit wann besteht die Band? Seit wann kennt ihr euch schon?
Die Band wurde im Jahr 1992 von den fünf derzeitigen Mitgliedern gegründet. Für nähere Informationen empfehlen wir die Lektüre der ausführlichen Bandbiografie.

Ich will einen Vortrag über A.F. halten. Könnt ihr mir helfen?
Auf unserer Website findest du alle relevanten Informationen über die Band. Falls du etwas noch genauer wissen willst, dann schreib ein Mail mit deinen Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Was war euer bestes Konzert? Welches bleibt am meisten in Erinnerung?
Die eindrücklichsten Shows waren sicherlich die grossen Auftritte am Openair Gampel (2001 und 2006) und Greenfield Festival (2006). Daneben sind es aber auch die kleinen Clubgigs in der ganzen Schweiz, die uns in guter Erinnerung bleiben. Kein Konzert ist wie das andere. Immer neue Organisatoren, Zuschauer und Locations machen die Tour zu einem kleinen Abenteuer. Am Ende bleibt einem meist nur das Positive in Erinnerung. Davon haben wir in den letzten Jahren viel gesammelt.

Wann kommt eure nächste CD?
Das hängt jeweils von vielen Faktoren ab. Songs, Zeit, Geld, usw. sind die wichtigsten Punkte bei der Planung einer neuen CD. Die Pläne zu neuen CD's werden jeweils auf der Website, unter News, oder im A.F.-Newsletter erwähnt. Momentan veröffentlichen wir im A.F. Songbook ab und zu einen neuen Song.

Wer macht die Videos?
Unsere Männer für die Videoclips sind in erster Linie Werli und Schmid. Ulysse ist ebenfalls ein begnadeter Filmemacher. Bei den Snowboard-Clips und bei dem Video zum Song Copycat arbeiteten wir mit professionellen Videokünstlern. Die Videos sind auf unseren Youtube-Channel allesamt verfügbar.

Ziele der Band?
Das oberste Ziel der Band ist es Spass zu haben. Für die Erreichung dieses Ziels werden unter anderem natürlich Konzerte gegeben. A.F. ist eine Liveband. Daher lieben wir es, in verschiedenen Locations aufzutreten und die (Schweizer) Welt kennenzulernen. Langfristige Ziele sind neben den Konzerten die Herausgabe von CD's und DVD's.

Lieblingsbands?
Unsere musikalischen Vorbilder sind die Topbands der Szene wie NOFX, Rise Against, Lagwagon, No use for a name, No fun at all, Pennywise, usw. Die Links von coolen Bands findest du unter den Links.

Oberwalliser Musikszene – was denkt ihr darüber?
Die Szene hat sich in den letzten 25 Jahren enorm verändert. Immer wieder tauchen neue Projekte auf und es sind mittlerweile viele tolle Bands im Oberwallis unterwegs. Wir schätzen die Zusammenarbeit mit anderen Bands sehr und finden die kulturelle Vielfalt wichtig. Wichtig zu erwähnen ist der Oberwalliser Bandverein "Band District Wallis".

Auftritte, die ihr gerne spielen möchtet?
Auf der Wunschliste sind die grossen Openairs naturgemäss ganz oben. Von unserer bisherigen Konzertliste könnten aber auch wieder viele Beispiele genannt werden. Moshpit rockt natürlich immer wieder.

Wer schreibt eure Songs?
Die Grundideen stammen von der Gitarrenfraktion. Im Übungsraum entstehen die Songs dann in gemeinsamer Arbeit.

Wie sieht es mit eurem Übungsraum aus?
Seit der Gründung der Band üben wir in einem Luftschutzkeller der Schreinerei Lochmatter AG in Naters. Wir danken der Familie Lochmatter für die Überlassung dieses Raumes. Ohne diese Grosszügigkeit gäbe es die Band in dieser Form sicherlich nicht.

Mehr Fragen ?
Möchtest du noch etwas anderes wissen über A.F.? Dann schreib uns deine Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!